Eventagentur Eventideen Incentive Hotelreservierung CEBIT Hotelreservierung Messe Unterkunft Tagung & Seminar Konferenz Businesstravel Erlebnisevent Investor Relations Aktionärsbrief Pressemeldungen Download Media Jobs Links Anfrage
Startseite Download Media

Download Media


AGB Kontakt Impressum Datenschutz Sitemap

P.S. Consulting AG und Ramada Hotels kooperieren


Weiterer Ausbau der bestehenden Geschäftsbeziehung zwischen P.S. Consulting AG und den Ramada Treff
Hotels Hannover

Wie zwischen den Vorständen, Herrn Bernd Nieding - Vorstand der Hospitality Alliance AG Deutschland, und
Herrn Boris Schleinkofer - Vorstandsvorsitzender der P.S. Consulting AG, vereinbart wurde, wird für die kommende
CeBIT 2004 ein zusätzlicher Service für Gäste die bei den Ramada Treff Hotels Hannover Hotelzimmer anfragen
eingerichtet. Speziell dann, wenn die eigenen Hotels ausgebucht sind, bzw. auch deren angeschlossene Partnerhotels,
können trotzdem die benötigten Hotelzimmerkontingente für die Interessenten über P.S. Consulting AG angeboten
und gebucht werden. Der Interessent erhält direkt nach seiner Reservierungsanfrage von den Ramada Treff Hotels
Hannover einen entsprechenden Hinweis mit Empfehlung.



--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Magazin Wirtschaft

UNTERNEHMEN UND MÄRKTE

P.S. Consulting AG - Alles aus einer Hand
Ob Seminarorganisation, Messebetreuung oder Hotelreservierung, Unternehmen verhandeln gern mit einem
einzigen Ansprechpartner. Die Ebersberger P.S.Consulting AG hat sich auf derartige Kundenwünsche eingestellt.

Als für das Jahr 2001 der Börsengang der P.S.Consulting AG anstand, gehörte zu den diversen Unterlagen für die
Emissionsbank auch die Benennung der direkten Wettbewerber. „Erstaunt“ stellten Vorstandsvorsitzender Boris
Schleinkofer und sein Vorstandskollege Roland Pollner fest: „Mit unserem umfangreichen Leistungsspektrum
waren wir fast konkurrenzlos.“
Der Börsengang ist wegen der momentanen Schwäche des Kapitalmarktes erst einmal verschoben worden, ob das
mit der Konkurrenz noch genauso stimmt, haben Pollner und Schleinkofer nicht überprüft. Am Leistungsangebot der
Ebersberger Eventmanager hat sich seit damals allerdings nichts geändert. Das Motto „Alles aus einer Hand“ gilt
nach wie vor.
Egal, ob Firmenkunden Hotels für die Cebit buchen, für eine Messe in Las Vegas Catering bestellen, Flugtickets oder
Mietwagen benötigen - im ersten Stock am Ebersberger Marktplatz laufen die nationalen und internationalen Fäden
zusammen. Dabei hat alles eigentlich ziemlich unspektakulär angefangen: Hotelkaufmann Schleinkofer befand seinen
Wirkungskreis in seiner Angestelltentätigkeit bei einer internationalen Hotelkette ziemlich „eingeengt“. Stets konnte
er nur die Häuser seines Arbeitgebers vermitteln. Wollte der Kunde Betten in einer Stadt, die nicht zu den Locations
seiner Gruppe gehörte, musste dieser an die Konkurrenz weiter gereicht werden.

Eine Marktlücke, wie Schleinkofer diagnostizierte. Folgerichtig gründete er Mitte der neunziger Jahre eine Agentur,
die Hotels, Zulieferer im Bereich Catering, Rahmenprogramme oder auch Messehostessen mit Endkunden aus der
Wirtschaft zusammenführen sollte. Warum, mutmaßte der Hotelkaufmann einfach, aber wohl richtig, sollte ein
Unternehmen mehrere Agenturen für derartige Aufträge einschalten, wenn man bei ihm alles aus einer Hand
haben konnte.
Die Kontakte brachte der gelernte Hotelkaufmann mit. Für das kaufmännische Know-how fand er in dem studierten
Juristen Roland Pollner, bis dahin Mitinhaber einer Firma für Sicherheitstechnik, einen „idealen Partner“ für die
junge P.S.Consulting.

Das Angebot der Newcomer fiel offensichtlich auf fruchtbaren Boden. Ende 1997 standen bereits 13 „richtig große
Firmen“ wie Siemens, BMW oder Panasonic auf der Kundenliste des Senkrechtstarters aus Ebersberg. Und als es
dann 1998/99 mit dem Neuen Markt richtig losging, waren Wachstumsraten „im hohen zweistelligen Bereich“ an
der Tagesordnung. Vor allem Messeauftritte und Events, die zum Teil an Glamour kaum zu überbieten waren,
brachten enorme Wachstumsschübe.

Mit dem Niedergang des Neuen Marktes bröckelten freilich auch die Event-Veranstaltungen ab. „Firmen
beschränken sich zur Zeit darauf“, weiß der P.S.Consulting-Vorstand, „was für sie wirklich wichtig ist.“ Sie
buchen über die Ebersberger in erster Linie Hotels für ihre Messebeteiligungen. Allein bei der Cebit beläuft sich das Geschäft auf rund 2.500 Buchungen. Wobei Schleinkofer einen wesentlichen Unterschied zu anderen führenden Mitbewerbern sieht: P.S.Consulting tritt nicht als Vermittler von Hotelzimmern auf, sondern erwirbt Kontingente vor Ort, etwa in Hannover, die dann individuell an verschiedene Kunden verkauft werden. Um den Käufern das Bettenangebot möglichst übersichtlich zu vermitteln, wurde speziell zur Cebit ein Internet-Portal erstellt. Auf dieser Seite können die Firmen online nach Preisen, Kategorie oder Entfernung der für ihre Bedürfnisse passenden Hotels suchen und diese dann ebenfalls online buchen.
Wenn auch das Geschäftsfeld Messe Hotelreservierungen im Moment der Bereich ist, mit dem in den Toren vor München „richtig Geld“ verdient wird, so ist es auf der anderen Seite allerdings auch mit hohen Investitionen verbunden. Die Messehotels in Hannover beginnen bei 200 Euro pro Nacht und gehen bis 500 Euro. Das Geld dafür muss zum Teil ein Jahr vorher an die Hotels überwiesen werden.

An zweiter Stelle bei den Umsatzbringern stehen immer noch Organisation und Konzeption von Seminaren, Incentives und Events. Gefolgt von der Nachfrage nach Messehostessen und Rahmenprogrammen sowie dem Angebot an Flugtickets.
Ein weites Betätigungsfeld, das die Bayern mit einem festen Stamm von sieben festen Mitarbeitern inklusive zwei Auszubildenden sowie einem jederzeit verfügbaren Potenzial von bis zu 70 Hostessen, Köchen oder Standpersonal handeln. Die Zugriffsmöglichkeit auf ein großes Angebot von qualifizierten freien Mitarbeitern ist für die beiden P.S.-Chefs „von größter Bedeutung“. Egal, ob in Hannover oder Las Vegas „wir sind mit unserem Personal immer vor Ort dabei“. Will heißen: Auch im fernen Asien oder Amerika machen die beiden gebürtigen Bayern „alles in Eigenregie“ und nicht mit örtlichen Unternehmen. Denn, so ihre Erfahrung, je mehr Partner oder Zwischenagenturen eingeschaltet werden, umso mehr Fehler und Missverständnisse können auftreten. Das Risiko, dass bei der Organisation von Road Shows oder Meetings, auch nur ein Teilnehmer schlecht schläft, weil etwa das Hotel zu laut ist oder die Betten zu unbequem, möchte Schleinkofer erst gar nicht eingehen. Er weiß aus Erfahrung: „Oft sind es wirklich nur Kleinigkeiten, die über Erfolg oder Misserfolg einer Veranstaltung entscheiden.“

Mit der gleichen Konsequenz wird am Ebersberger Marktplatz ebenfalls die Zukunftsplanung angegangen. Der Börsengang ist „beschlossene Sache sowie der Kapitalmarkt mehr hergibt“. Aber auch wenn das noch dauern kann, die Internationalisierung des Unternehmens und damit der Aufbau von Niederlassungen, zunächst in Zürich, Paris und London, wird auch ohne frisches Geld vom Kapitalmarkt „nicht auf die lange Bank geschoben“. Dann eben, so das Führungsduo Schleinkofer und Pollner Unisono, „aus eigenen Mitteln und in kleineren Schritten“.

Antje Ernst-Motz

IHK-Magazin 1/2004

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

3 Euro Dividende

01.03.2003 | Süddeutsche Zeitung

DREI EURO DIVIDENDE

Ebersberg: Die Ebersberger Eventagentur P.S. Consulting AG konnte das vergangene Geschäftsjahr mit einem Rekord-Konzernergebnis trotz anhaltender negativer Wirtschafts- und Gesamtmarktsituation abschließen. Die Hauptversammlung beschloss deshalb unter Berücksichtigung der Rücklagen eine Dividendenauszahlung an die Aktionäre von rund 3 Euro pro Aktie.

Ferner wird ein Hotelportal, speziell für die weltgrößte Computermesse CeBIT und die Hannovermesse in den kommenden Wochen gestartet. Dieses Portal bietet Kunden weltweit ein Hotelreservierungssystem für alle Messen in Hannover, welches online alle Partnerhotels der P.S. Consulting AG zur Buchung anbietet.

"Da wir bereits in unserem speziellen Segment zu den TOP 3 der Anbieter weltweit für die CeBIT gehören, verpflichtet uns ein noch besseres und schnelleres Buchungssystem zu diesem Schritt", so ein Sprecher des Unternehmens.

Die P.S. Consulting AG mit Sitz in Ebersberg/Obb. ist eine international tätige Eventagentur mit den Kerngeschäftsfeldern Organisation und Konzeption von Incentives & Events, sowie dem weltweiten Hotelreservierungsservice.


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Eventpartner

15.02.2000 | Dienstleistungsspektrum in Wiesbaden vorgestellt

Die Eventmanagement - Agentur P.S. Consulting stellt in Wiesbaden ihr Dienstleistungsspektrum vor. Dabei hebt das Unternehmen selbst insbesondere die Organisation von Veranstaltungen im Segment Kongresse und Incentives zusammen mit dem Messecatering hervor.
Weiterhin werden die Ausarbeitungen von Rahmenprogrammen, die Konzeption von Kickoffs und die allgemeine Seminar- und Tagungsorganisation präsentiert. Zudem hat der Besucher die Möglichkeit, am 26. Februar ab 10 Uhr mit den Vorständen der Agentur über die Zukunftspläne zu sprechen. Nach eigenen Angaben wird die für die Konzeption beziehungsweise die Ausarbeitung von allen in der Dienstleistungspalette angebotenen Leistungen den Kunden kein Honorar berechnet. Möglich sei dies auf Grund des breit gestreuten Kundenstammes und dessen Kontinuität.

EVENT PARTNER world of events special 02/00

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Münchner Merkur

04.08.1999
Neugründung in Ebersberg

Die Veranstaltungsagentur P.S. Consulting AG hat ihre Hauptzentrale in Ebersberg am Marienplatz eröffnet. Die Tätigkeit der AG umfasst die Organisation und Durchführung von Veranstaltungen, Rahmenprogrammen, Hotelreservierungen weltweit, Messecatering sowie Künstler- und Prominentenvermittlung.

Der Standort Ebersberg wurde nach Angaben des Unternehmens mitunter wegen der guten Verkehrsanbindung und der vorbildlichen Infrastruktur gewählt. Zum Vorstand der Aktiengesellschaft wurde Boris Schleinkofer (Vorsitzender) und Roland Pollner bestellt. Die Aufsichtsratsmitglieder Markus Held (Vorsitzender), Stefan Säugling und Bart Tillmans runden das Führungsquintett ab.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Süddeutsche Zeitung

03.08.1999 | Ebersberger Consulting - Firma expandiert

Seit 1996 gibt es nun die Firma P.S. Consulting, die ihren Sitz mittlerweile nach Ebersberg verlegt hat. Boris Schleinkofer und Roland Pollner hatten damals die Idee, eine Agentur zu gründen und für Firmen Organisationen zu übernehmen. Mittlerweile bietet die Agentur auch Messecatering, Mietwagen, Flugtickets, Künstler- und Prominentenvermittlung an. "Wir betreiben Eventmarketing", bringt es der Vorstandsvorsitzender auf den Punkt. In den vergangenen Jahren hat sich die Ebersberger Firma, die als Gesellschaft bürgerlichen Rechts angefangen hat, weiterentwickelt. "Wir arbeiten mittlerweile weltweit", so Schleinkofer.

P.S. Consulting bietet ihre Dienstleistungen kostenlos an. "Wir verdienen unser Geld durch Kommissionen der einzelnen Hotels oder Tagungsstätten", erklärt Schleinkofer. "Weil wir weiter expandieren wollen", so Schleinkofer, habe man vor einigen Wochen eine Aktiengesellschaft gegründet. "Die wirtschaftlichen Möglichkeiten sind einfach besser", erklärt Schleinkofer. Mit dem Börsengang, der für Anfang nächsten Jahres geplant ist, will Schleinkofer neues Kapital beschaffen. Wir wollen aber auch kleineren Firmen den Einstieg in die Agentur-Selbständigkeit ermöglichen. Der Service, den P.S. Consulting anbietet, wird von vielen Firmen geschätzt, "denn diese sparen sich zusätzlich Personal für Organisationstätigkeiten", weiß Schleinkofer. Am meisten gefragt ist die Organisation von Tagungen, sowie das Messecatering. Das mache aber auch die meiste Arbeit. Momentan arbeiten elf Personen für die Firma, davon zwei Lehrlinge. "In Zukunft wollen wir noch mehr Arbeitsplätze bei uns schaffen", sagt Schleinkofer.

Süddeutsche Zeitung 03.08.1999

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------